Montag, 26. Juni 2006

Gelesen und nachgedacht: Regen

Fürchte den Regen nicht
Man muss „die Lektion des Platzregens“ verstehen.
Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt für alles.

aus Hagakure, Yamamoto Tsunemoto [1659-1719]

1 Kommentar:

yester hat gesagt…

Wie wahr, wie wahr. Es gibt soviele Plätze, an denen wir zu kämpfen gezwungen sind, sovieles, das uns Kraft raubt und uns dazu zwingt, uns weiter zu strecken, als die Arme reichen... lassen wir, um beim Regenschauer zu bleiben, geschehen, was ohnehin geschieht und wo ein Kampf nur sinnlos Kräfte raubt.

.. und jemand, der mit sichtlichem Genuss nass zu werden vermag, ist mir ein gern gesehener Begleiter ..